Franz Vitzthum
© Schneider Photography

Franz Vitzthum

Franz Vitzthum hat in den letzten Jahren mit Konzerten und Solo-CDs Presse und Publikum begeistert. Seine außergewöhnlich klangschöne Stimme führt er intonationssicher und fast ohne Vibrato bis in die hohe Mezzolage. Er war sowohl bei den Händelfestspielen in Halle, als auch in Göttingen und Karlsruhe mit Soloprogrammen zu Gast.

Representation: World non exclusive

Franz Vitzthum, geboren in der Oberpfalz, erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Sein Gesangsstudium absolvierte er 2007 bei Kai Wessel an der Musikhochschule Köln. Schon während seiner Ausbildung erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien.

Mittlerweile folgten Einladungen zu Solo-Abenden beim Rheingau Musik Festival, den Händel-Festspielen in Halle, Karlsruhe und Göttingen, zu La Folle Journée in Nantes und dem Bach Festival Philadelpia. Er arbeitete mit Dirigenten wie Nicolas McGegan, Kit Armstrong, Hermann Max, Marcus Creed und Philippe Herreweghe zusammen und wirkte bei diversen Opern- und Oratorienproduktionen mit, darunter »Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung« (Glanert), »Jephta« und »Solomon« (Händel), »Orfeo« (Gluck), »Orlando generoso« (Steffani) und »Spartaco« (Porsile).

Der Countertenor ist auch vielgefragter Kammermusikpartner. So konzertiert er regelmäßig mit dem Lautenisten Julian Behr, der Zitherspielerin Gertrud Wittkowsky, dem Capricornus Consort Basel und dem von ihm gegründeten Vokalensemble Stimmwerck. Diese vielseitige Tätigkeit spiegelt sich auch in seiner Diskographie wider: Nach seinen ersten CDs »Himmels-Lieder« und »Luthers Laute«, die von der Fachpresse einhellig gelobt wurden, erschien zuletzt eine CD mit Graupner-Kantaten im Duett mit der Sopranistin Miriam Feuersinger. Im Januar 2020 erscheint »The Life. The Light. The way. Sacred Arias by G. F. Händel« (mit L´Orfeo Barockorchester, Leitung Julian Tölle).

Franz Vitzthum unterrichtet Gesang in zahlreichen Kursen für das Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz, die Landesmusikakademie Rheinland Pfalz oder bei der »Semana de Música Sacra de la Habana« auf Kuba. Darüber hinaus war er Lehrbeauftragter für Gesang an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg.

Bitte kontaktieren Sie maierartists für die aktuelle Fassung der Biographie.

»Gift und Gegengift«

Das Programm »Gift und Gegengift« taucht tief in die bunte Musik- und Lebenswelt des Komponisten und Theologen Caspar Othmayers (1515-1563) ein. Den roten Faden bilden seine 1549 erschienen, kunstvollen, dreistimmigen Kompositionen »Tricinia«.

»Die Kunst des Sterbens«

Die Kunst der Fuge gilt nicht nur als das kontrapunktische Meisterwerk von Johann Sebastian Bach, sie ist auch Objekt zahlloser Mythen und Reflexionen. Franz Vitzthum und il capriccio stellen den Contrapuncti Arien aus Bachs Kantatenwerk gegenüber.

»Frisch, fromm, fröhlich«

Adam Krieger gilt als der erfindungsreichste und vielseitigste Meister des deutschen Barockliedes. Franz Vitzthum und das United Continuo Ensemble präsentieren seine Liebes-, Trink- und Studentenlieder im lebendigen Stil der Zeit.

»Verliebt in einen Traum«

Der vorliegende Programmentwurf vereint seltene Liedkompositionen aus Renaissance und Barock, die sich dem Themenkomplex »Nacht und Erotik« widmen. Träume und sachte Andeutungen, aber auch Todesahnung und Vergänglichkeit bestimmen diese »ausbündig schöne Melodeyn«.

»Himmelsfunken«

Die Kombination der Countertenorstimme Franz Vitzthums mit dem Hammerflügel führt zu einer ganz neuen Lesart vertrauter Schiller- oder Goethe-Vertonungen. Im Mittelpunkt des Programmes stehen neben Werken von Mozart und Schubert herausragende Entdeckungen unbekannter Komponisten des frühen 19. Jahrhunderts.

»The Life. The Light. The Way.«

Georg Friedrich Händel verstand es meisterhaft, innigste Empfindung mit herzbewegender Musik auszudrücken – zum Ereignis wird sie, wenn sich der wunderbare Countertenor Franz Vitzthum ihrer annimmt.

Christoph Graupner: Duo-Kantaten (mit Miriam Feuersinger)

Duo-Kantaten für Sopran und Alt von Christoph Graupner.

Franz Vitzthum
© Schneider Photography
5040x3360 (300 dpi)
Franz Vitzthum
© Schneider Photography
5040x3360 (300 dpi)

Bitte beachten Sie, dass nachfolgend nur Konzerttermine gelistet sind, die durch maierartists vertreten werden.

Aktuelle Termine

- Franz Vitzthum

Stuttgart, Stiftskirche
Programm LUCE
Werke von Händel, Schubert und Sindichakis
mit Elisabeth und Johanna Seitz

- Franz Vitzthum

München, Prinzenregententheater
Programm Lera Auerbach "72 Angels"
Chor des Bayerischen Rundfunk
Leitung P. Dijkstra

Archiv (Auszug)

- Franz Vitzthum - abgesagt

Bachfest Leipzig, Nikolaikirche
J.S.Bach Kantaten
BWV 80, 97, 117, 192
Nederlandse Bachvereniging
Ltg. Shunske Sato

- Franz Vitzthum abgesagt

Stuttgart Musikfest, Stiftskirche
J.S.Bach Kantaten
BWV 80, 97, 117, 192
Nederlandse Bachvereniging
Ltg. Shunske Sato

- Franz Vitzthum -abgesagt

Naarden, Grote Kerk
J.S.Bach Kantaten
BWV 80, 97, 117, 192
Nederlandse Bachvereniging
Ltg. Shunske Sato

- Franz Vitzthum

Pullach, Bürgerhaus
Kantaten von Graupner, Richter & Telemann
Miriam Feuersinger (Sopran)
Capricornus Consort Basel

- Franz Vitzthum

Nürtingen, Stadtkirche St Laurentius
Bach Weihnachtsoratorium IV-VI
Kantorei Nürtingen
Ltg. Angelika Rau-Culo