Café Zimmermann
© Café Zimmermann

Café Zimmermann

Pablo Valetti und Céline Frisch gründeten 1999 ihr Ensemble und benannten es nach dem berühmten Leipziger Kaffeehaus in dem Bach mit seinem Collegium Musicum häufig musizierte und dessen Geist sie weiter pflegen möchten. Zahlreiche Einspielungen des Ensembles werden von Kritikern und Publikum gleichermaßen geschätzt, besonders die lebendigen und gegensätzlichen Interpretationen von Johann Sebastian Bachs Konzerten, die mit insgesamt fünf Diapason d’Or ausgezeichnet wurden.

Representation: D exclusive, various

Das 1999 von Pablo Valetti (Violine) und Céline Frisch (Cembalo) gegründete Café Zimmermann ist eines der führenden Barockensembles in Frankreich und Europa. Der Name verweist auf das legendäre Leipziger Kaffeehaus aus dem 18. Jahrhundert, dessen besondere Atmosphäre die Musikerinnen und Musiker in ihren Konzerten wiederaufleben lassen. Das Ensemble spielt je nach Programm in variablen Besetzungen und arbeitet mit Künstlern wie Emöke Barath, Giuliano Carmignola, Rupert Charlesworth, Lorenzo Coppola, Maarten Engeltjes, Damien Guillon, Kristina Hammarström, Christian Immler, Roberta Invernizzi, Sophie Karthäuser, Gustav Leonhardt, Lenneke Ruiten, Carolyn Sampson, Andreas Staier, Dominique Visse, sowie den Vokalensembles Les Elements, Aedes, Vox Luminis und Accentus.

Seit 2011 hat das Ensemble Café Zimmermann seinen Sitz in Aix-en-Provence und ist Ensemble in Residence am Grand Théâtre de Provence. Engagements führten es in einige der renommiertesten Konzertsäle wie Cité de la Musique, Salle Gaveau, Théâtre de la Ville, Théâtre des Champs Elysées sowie die Congress Library in Washington und Festivals wie die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, das Leipziger Bachfest, die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci und das Cervantino Festival. Café Zimmermann unternimmt regelmäßig Konzertreisen in die Metropolen der Welt, unter anderem in die USA, nach Japan, China, Südamerika und Mexiko.

Zahlreiche Einspielungen des Ensembles werden von Kritikern und Publikum gleichermaßen geschätzt, besonders die lebendigen und gegensätzlichen Interpretationen von Johann Sebastian Bachs Konzerten, die mit insgesamt fünf Diapason d’Or ausgezeichnet wurden. Die jüngste Einspielung des Ensembles ist dem italienischen Komponisten Francesco Geminiani gewidmet und enthält dessen selten gespielte Concerti grossi op. 7. 2020 setzt Café Zimmermann die Zusammenarbeit mit dem Label Alpha Classics fort und veröffentlicht gemeinsam mit dem Countertenor Damien Guillon eine CD mit Lamenti aus dem 17. und 18. Jahrhundert, darunter Kompositionen von Bach, Buxtehude, Froberger und anderen.

Bitte kontaktieren Sie maierartists für die aktuelle Fassung der Biographie.

Telemann - »Ino« (mit Lenneke Ruiten)

Instrumentalwerke von Telemann sowie die dramatische Kantate »Ino«.

Festliche Musik zur Weihnacht (mit Vox Luminis & Les Sacqueboutiers de Toulouse)

Magnificat-Vertonungen von Heinrich Schütz und Johann Rosenmüller.

»Lounge music« aus der Stammkneipe Bachs

Musik aus dem Leipziger Café Zimmermann des 18. Jahrhunderts, mit Werken von Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann.

Fokus Klarinette - Die schönsten Werke der Klassik (mit Lorenzo Coppola)

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn. Klarinettist Lorenzo Coppola musiziert auf einem historischen Instrument.

Bachs Playlist

Eine intime Auswahl an Werken, die Johann Sebastian Bach besonders am Herzen lagen.

Café Zimmermann
© Café Zimmermann
2400x1600 (300 dpi)
Café Zimmermann
© Café Zimmermann
3861x2574 (300 dpi)
Café Zimmermann
© Pascal Gerard
4546x3310 (300 dpi)
Céline Frisch
© Jean-Baptiste Millot
4256x2832 (300 dpi)
Pablo Valetti
© Jean-Baptiste Millot
4256x2832 (300 dpi)

Bitte beachten Sie, dass nachfolgend nur Konzerttermine gelistet sind, die durch maierartists vertreten werden.

Aktuelle Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Archiv (Auszug)

- Café Zimmermann - abgesagt

Engadin Festival, St Moritz
Französische Barockmusik
von Leclair, Marais, Guignon
Rameau und Couperin

- Café Zimmermann - abgesagt

Innsbrucker Festwochen, Schloss Ambras
Sonaten von Erlebach, Buxtehude,
Telemann und J.S. Bach
Pablo Valetti, Juan Manuel Quintana,
Céline Frisch

- Café Zimmermann

München, Herkulessaal
J.S.Bach -  Concerti
für Cembalo, für Oboe d'amore
für Violine, für Violine und Oboe
Céline Frisch, Pablo Valetti, Patrick Beaugiraud

- Café Zimmermann

Barocktage Münster, Erbdrostenhof
Triosonaten von Händel, Veracini,Telemann, Bach und Geminiani